Humboldt Gymnasium > Fächer > Biologie > Nachrichten

Bürger 2017

17. Januar 2018, 15:32 von EKelle

Einladung zu einem besonderen Abend

 

Nass, kalt und windig war es an diesem Abend in der Landeshauptstadt Erfurt. Menschen strebten nach Hause. Nur wir, eine kleine Gruppe von Schülern der 11. Klassen des Gymnasiums und Frau Kelle, versuchten am Steigerwald Stadion zwischen Landtag und anderen Sportstätten den Weg zu finden zum Parksaal. Ein junges Paar mit dem gleichen Ziel schloss sich uns an und ebenfalls mehrere gut gekleidete Fußgänger. Da war sie endlich, die Auffahrt zum Haupteingang. Durch große Fenster konnte der Innenraum des Saales überblickt werden mit eingedeckten Tischen und vielen schon besetzten Stühlen.

 

Drinnen empfingen uns Helligkeit und Wärme und jazzige Klänge einer Big Band. Wir waren der Einladung des Landtagspräsidenten Christian Carius nach Erfurt an diesem 15. Januar 2018 gefolgt. Bei der Entgegennahme des Thüringer Geschichtspreises 2017 im Oktober des vergangenen Jahres war diese besondere Form der Anerkennung zusätzlich in Aussicht gestellt worden. Kurz vor Weihnachten kamen die Einladungen zu allen Preisträgern.

 

Der persönliche Referent von Herrn Carius empfing uns und geleitete uns auch zu einer langen Tafel, so dass alle zusammen Platz fanden.

Mit uns waren 230 „Bürger 2017“ geladen, Menschen aus ganz Thüringen, die im vergangen Jahr geehrt wurden. Das waren Olympia-Sieger, erfolgreiche Firmenchefs, eine Echo- Klassik- Preisträgerin und auch Menschen, die im Ehrenamt Herausragendes leisteten.

 

Wir fühlten uns angesprochen vom Landtagspräsidenten in seiner Begrüßung:

„Sie sind heute Abend unsere Gäste, weil Sie mit Ihrem Engagement, Ihren Ideen, Ihrem Mut und Ihren Erfolgen im vergangenen Jahr auf sich aufmerksam gemacht haben. Sie alle sind Persönlichkeiten, auf die wir nicht verzichten können.

Sie bringen sich weit über das übliche Maß hinaus ein, sie leisten mehr als nur Ihre Pflicht. Sie haben ihre Vorstellung davon umgesetzt, wie eine gute, eine lebenswerte Gesellschaft aussieht – und sie tragen ganz wesentlich dazu bei, dass diese Gesellschaft gelingt.

Hierfür gebührt Ihnen die außerordentliche Anerkennung und Wertschätzung aller Abgeordneten dieses Hauses und mein ganz herzlicher Dank.“

http://www.thueringerlandtag.de/landtag/aktuelles/pressemitteilungen/data/102646/index.aspx

 

In Filmsequenzen wurden einzelne geehrte Bürger vorgestellt, die allesamt aus dem mittleren Thüringen stammten.

Die Big Band der Kreismusikschule Hildburghausen vermittelte gekonnt zwischen den Abschnitten des Abends.

 

Der Ministerpräsident des Freistaates, Bodo Ramelow, griff in seiner Ansprache die Gedanken von Herrn Carius auf und würdigte das Miteinander im erfolgreichen Bundesland, würdigte insbesondere die vielen Bürger, die unentgeltlich und aufopfernd im Ehrenamt tätig sind.

Im Festvortrag sprach der Präsident des Deutschen Fußball- Bundes, Reinhard Grindel, über die Verantwortung und Rolle des Sportes für unsere Gesellschaft. Angesichts der Summen in der 1. Liga des Fußballs, von denen er berichtete, konnten nicht nur die Anhänger von Rot-Weiß-Erfurt im Saal seinen Worten nicht viel Begeisterung entgegenbringen. Gruppenleiter und Trainer im Saal handeln in ihren Sportvereinen zumeist ohne oder nur mit geringer Entschädigung ehrenamtlich.

 

Alle anwesenden „Bürger 2017“- also auch wir- erhielten die silberne Medaille des Landtagspräsidenten als nochmalige Anerkennung. Bei näherer Betrachtung ist die geprägte Gedenkmünze tatsächlich aus Vollsilber.

 

Nach einem Imbiss vom Büfett verließen wir die Veranstaltung und fuhren mit der Bahn zurück. Der Weg in das heimatliche Nordhausen gegen Mitternacht war schon wieder angefüllt mit Alltäglichem, mit der Klausur am nächsten Tag für einige Schüler, mit der Vorbereitung des 6-Stunden- Unterrichtstages für die Lehrerin.

Eva-Maria Kelle

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück