Humboldt Gymnasium > Fächer > Biologie > Nachrichten

Abenteuer Sommerschule. Einblicke in die Welt der Forschung

22. Juni 2017, 15:57 von EKelle

  Auf Vorschlag der Schule und ausgerüstet mit einem Stipendium des Schulfördervereins konnten vier SchülerInnen an der Sommerschule der Universität Jena 2017 teilnehmen. Vielen Dank an die Sponsoren!

 

Elisa Rappe und Hannah Astler aus der 10. Klasse berichten:

 

 Voller Faszination saßen wir auf unseren Stühlen und hingen gespannt an den Lippen des Professors. Das einzige Geräusch seitens der Schüler war das Kratzen der Stifte beim Schreiben, denn keiner wollte etwas verpassen. „Was soll schon mit Keramik sein?“, hatten wir uns im Vorfeld gefragt. Doch da hatten wir noch nichts von Hochleistungskeramik gehört, die aus der Luft reinen Sauerstoff filtern oder verschmutztes Wasser säubern kann, bis es sogar trinkbar ist…

 

Doch dieses Gefühl von Erstaunen und Faszination bekamen wir nicht nur im Fraunhofer Institut für keramische Technologien und Systeme zu spüren. Es begleitete uns die ganze Woche vom 12. bis zum 16. Juni, die wir mit 48 weiteren Schülern der 10. und 11. Klasse aus ganz Thüringen in Jena verbringen durften.

Voller Neugier kamen wir am Montag in Jena an und lernten dort gleich die ersten Schüler kennen. Die ganze Woche über konnten wir uns austauschen über unsere Schulen und unsere Interessen, wobei eine Gemeinsamkeit bei allen vorlag: die Begeisterung für die Naturwissenschaften. Und über jene erfuhren wir eine Menge. Alles stand unter der Überschrift „Chemie für die Energiewende“, doch wir lernten noch über viele andere Bereiche etwas.

In echten Hörsälen der Universität hörten wir spannende Vorträge von Professoren und schnupperten so in das Leben der Studenten rein. Am Beispiel der Photosynthese erfuhren wir, wie man die Natur als Vorbild nimmt und neue Technologien entwickelt, um Sonnenenergie umzuwandeln. Ein weiterer Vortrag erklärte uns, wie diese gewonnene Energie gespeichert werden kann.

Doch auch Schüler aus unseren Reihen hielten Vorträge, bei denen sie zum Beispiel ihre Seminarfacharbeit vorstellten und auch dort lernten wir viel Neues.

Wahre Highlights waren auch die Besuche verschiedener Institute und Firmen, bei denen wir uns sogar die Labore anschauen durften. Auch dort bekamen wir unvergessliche Einblicke in die Welt der Forschung und erfuhren, welch großartige Ideen noch erforscht werden und wir können nur gespannt darauf warten, wie sich diese in der Zukunft weiterentwickeln.

In der Firma „Jenoptik“ wurde uns die modernste Lasertechnik am Beispiel der Automobilindustrie erläutert. Anschließend durften wir sogar eins der Geräte selbst ausprobieren und unsere Namen in ein Holzlineal lasern. Im Max-Planck-Institut für Chemische Ökologie (ICE) erwartete uns eine weitere interessante Präsentation der neusten Forschungsergebnisse. Hier werden in der Grundlagenforschung die chemischen Signale und Beziehungen zwischen Individuen in der Natur analysiert, was uns am Beispiel der Tabakpflanze und des Tabakfalters gezeigt wurde. In den Laboren durften wir die Tabakfalter und ihre Larven beobachten und aktuelle Forschungen hautnah miterleben.

Während des Tagesausfluges am Mittwoch erhielten wir eine spannende Führung durch das Museum des Wasserkraftwerkes in Ziegenrück, bei dem vor allem der technische Hintergrund genau beleuchtet wurde und auch am Donnerstag blieb es spannend. Denn wir durften selbst Experimente im Schülerlabor durchführen und haben anschließend weitere Institute besucht. So langsam neigte sich unsere Woche schon dem Ende zu. Am Freitag rundete ein Besuch der Imaginata in Jena unsere Woche ab und sorgte für einen gelungenen Abschluss.

Rückblickend war die Woche nicht nur sehr interessant und lehrreich, sondern auch lustig und wir haben viele nette Leute mit ähnlichen Interessen kennen gelernt, die wir so schnell nicht vergessen werden. Es war ein einmaliges Erlebnis, von dem wir viel mitnehmen konnten und uns auch in Zukunft gerne daran zurück erinnern werden.

               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                         [nbsp

Zurück