Humboldt Gymnasium > Fächer > Sport > Nachrichten

Franz qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften!

14. April 2018, 13:05 von KSchanz

Das war eine Woche für Franz Stritzel aus der Klasse 10/1, die er nie vergessen wird! Fast nicht zu toppen!

Nach einem halbwegs entspannenden Montag ging es am Dienstag für zwei Tage zum Landeswettbewerb „Jugend forscht“ nach Jena. Die Plakate professionell gestaltet und super aussagekräftig und die jungen Forscher gut vorbereitet scheiterte es am Ende am Arbeitseifer des A.U.T.O.. Das autonome unbemannte Transferobjekt muss beim Transport kaputt gegangen sein und bewegte sich partout nicht vom Fleck. So blieb es bei einem für einen Preis nicht ausreichenden kompetenten und anschaulichen Vortrag.

Franz konnte gleich in Jena bleiben, denn trotz bevorstehender bLf hatte er vor, das Humboldt-Gymnasium Nordhausen am Donnerstag bei der Landesolympiade in Biologie würdig zu vertreten. Und das tat er dann auch. Zwischen einer Reihe von Spezialschülern erreichte er hervorragende 92 Punkte und lobte die gute Ausbildung in diesem Fach. Leider gab es dafür wegen gemeiner 0,5 Punkte Rückstand am Ende nur Blech. 

Am Freitag war der Franz-Körper kurz in der Schule; der Geist in erster Linie schon wieder einen Tag weiter, denn am Samstag hatte er beim Nachwuchsschwimmfest in Erfurt die letzte Möglichkeit, sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen zu qualifizieren. Die Normzeit von 26,0 Sekunden über 50m Freistil hatte er letzte Woche in Halle mit 26,26 Sekunden knapp verfehlt, diesmal sollte es - endlich - reichen! 25,74 Sekunden! "Was für eine Wahnsinnszeit!", lobt vom Beckenrand die ehemalige Leistungsschwimmerin und Sportlerin des Jahres Maxi Schorcht. Franz hat sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, die vom 29. Mai bis zum 2. Juni in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark in Berlin stattfinden - verdient! - qualifiziert. Damit geht nicht nur ein großer Wunsch für ihn in Erfüllung; das monatelange fleißige, kontinuierliche und sehr disziplinierte Training wird endlich belohnt und das Verfehlen der Qualifikation im letzten Jahr und die suboptimalen Erfolge der Woche sind fast vergessen. Gratulation Franz! Foto: K. Berndt

Zurück