Humboldt Gymnasium > Fächer > Sport > Nachrichten

Leichtathletik-Fest

23. Mai 2017, 17:48 von MRäcke

 

„Fisch schwimmt, Vogel fliegt – Mensch läuft, springt und wirft.“

 

Für das Leichtathletik-Schulamtsfinale in Mühlhausen hatten sich 4 Humboldt-Mannschaften durch ihre Altersklassensiege beim Kreisfinale qualifiziert. Nun galt es auf der höheren Ebene mit den Top-Teams der Nachbarregionen zu wetteifern.

 

Zu absolvieren war ein Mannschaftsmehrkampf. Maximal 12 Athleten pro Altersklasse und Team mussten dabei die Disziplinen Sprint, Hoch- und Weitsprung, Ballwurf, Kugelstoßen, Staffel und 800m-Lauf mindestens doppelt besetzen. Bei Ausfällen ging mancher Sportler auch in ungewohnten Übungen an den Start, um die Chance auf eine gute Mannschaftsplazierung zu erhalten.

 

Leistungsbereitschaft und gegenseitiges Anfeuern waren unsere Erfolgsgaranten.

 

Aus der Vielzahl der tollen Leistungen hier einige Beispiele:

 

Altersklasse 4 weiblich (geb. 2007-2004)

Chantal Rimke – Klasse 6/4 – klasse 1,40m im Hochsprung

Marlene Linder – Klasse 6/2 – starke 2:50 min über 800-m

 

Altersklasse 3 weiblich (geb. 2005-2002)

Luise Weber – Klasse 8/3 – Schulrekord für 15jährige mit 54,0m im Ballwerfen

Luise Wolfsteller – Klasse 8/1 – Spitzenhochspringerin mit 1,51 m

 

Altersklasse 4 männlich (geb. 2007-2004)

Konrad Knüpfer – Klasse 6/3 – 800m-Start-Ziel-Sieger mit couragiertem Lauf in 2:26 min

Franz Hahn – Klasse 5/2 – tolle 4,52m im Weitsprung

 

Altersklasse 3 männlich (geb. 2005-2002)

Dominik Rogge – Klasse 9/2 – persönliche Bestleistung im Weitsprung mit 5,34m

Pierre-Leon Polte/Lukas Giessler – Klasse 8/3-1 – Doppelsieg im Sprint

 

Am Ende konnten die Humboldtianer 3 Siege (w 4, w 3, m 4 ) und einen 2. Platz (m 3) bejubeln. Unsere jüngeren Sportler der Altersklasse m/w 4 wurden bei ihrem Wettkampf von den diesjährigen Abiturienten Rebecca Roßberg, Monique Schulze, Lucas Igla und Lukas Kirchberg betreut. Gemeinsam mit Frau Kirchbichler werden sie beim Landesfinale am Do., 08.06.2017, in Ohrdruf erneut unsere Leichtathleten bei der  Jagd nach schnellen Zeiten, großen Weiten und Höhen unterstützen.

Zurück