Humboldtianer im Dialog mit US-Generalkonsul Ken Toko

2022-06-14 11:17 von JReimann

Im Rahmen des „Meet US“-Programmes des amerikanischen Konsulats besuchte am Montag der US-Generalkonsul Ken Toko das Nordhäuser Wilhelm-von-Humboldt-Gymnasium. Nach der gemeinsamen Begrüßung um 10 Uhr erhielt der US-Generalkonsul zunächst einen durch Schüler und Schülerinnen gestalteten Rundgang durch das Oberstufengebäude in der Blasiistraße. Interessiert war Ken Toko dabei zum Beispiel an der Symbolik der auf dem Schulhof stehenden Skulptur, welche auf sieben Tugenden verweist. Anschließend erhielten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Fragen an den US-Generalkonsul zu stellen. Neben persönlichen Fragen zum beruflichen Werdegang und damit verbundenen familiären Herausforderungen kamen dabei vor allem politische Themen zum Ausdruck. Dass das offene Gespräch mit der jungen Generation eine Herzensangelegenheit für Ken Toko darstellt, war in der Gesprächsrunde sofort spürbar. In englischer Sprache diskutierte der gebürtige New-Yorker mit den 17 Schülerinnen und Schülern  über globale Herausforderungen wie beispielsweise dem Ukraine-Krieg. Eine gelungene Veranstaltung, die das Klassenzimmer zum Forum eines interkulturellen Austausches machte.

 

Fotos: C. Keil

Zurück