4000 Zigarettenstummel aus dem Stadtpark Nordhausen entfernt

2022-05-25 08:02 von JReimann

Im Rahmen eines Projektes zum Thema „Müllvermeidung und Müllwirtschaft“ hat die Klasse 7/2 des Humboldt Gymnasiums erstmalig eine Aufräumaktion durchgeführt. Zusammen mit dem Verein Let’s Do It! Germany wurde die Klasse mit Müllzangen und Müllbeutel, sowie Warnwesten und Arbeitshandschuhen ausgestattet. Danach wurde bei schönsten Sonnenschein der Stadtpark von Müll befreit. Binnen kürzester Zeit sammelten die Schüler und Schülerinnen 18 Kilogramm Müll.

 

„Mit dem Cleanup (engl. aufräumen) möchten wir auf die Müllblindheit der Menschen aufmerksam machen und ein Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen schaffen“, sagte der Director of Europe des World Cleanup Days (WCD) Holger Holland zu den Lernenden des Humboldt Gymnasiums.

 

Der World Cleanup Day ist die größte Bottom-Up-Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll. 2021 beteiligten sich 14 Millionen Menschen weltweit in 191 Ländern und haben 53 Tausend Tonnen Müll aus der Natur entfernt.

Nachdem der Müll gewogen wurde, sortierte die Klasse den Müll und brachte ihn zur Straße. Binnen kürzester Zeit wurde der Müll ordnungsgemäß und kostenlos durch die Abfallwirtschaft entsorgt.

 

In einer Abschlussrunde wurde von den Lernenden geäußert, dass sie von den Unmengen an weggeworfenen Zigarettenstummel bewegt sind, die einfach in die Natur geschmissen wurden. Ein zentrales Müllproblem nicht nur im Stadtpark. Im Jahr werden jährlich 3500 Milliarden Zigaretten weltweit in die Umwelt geschnipst.

 

Eine tolle Aktion, die im Rahmen von Projekttagen mit der gesamten Klassenstufe 7 des Gymnasiums im Juli fortgeführt wird. Interessierte Bürger und Bürgerinnen, sowie Vereine oder Ehrenamtliche dürfen uns zur nächsten Sammelaktion gern unterstützen!

 

Text: Klassenlehrerinnen 7/2

Fotos: C. Keil

Zurück