Mathematik und Corona

2020-11-12 08:53 von RKöthe

Mathematikolympiade unter besonderen Bedingungen

 

Die Ergebnisse der Mathematikolympiade der Stufe II (Kreisebene) stehen fest. Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten. Die Kreisolympiade in Mathematik wird traditionell  im November des Jahres geschrieben. Es ist die Möglichkeit für Schüler/innen, sich in einer Klausur mit mathematischen Aufgaben zu beschäftigen, die zentral gestellt und geschrieben werden. Normalerweise grübeln und knobeln die Schüler/innen aller Gymnasien, die sich für den Kreisausscheid qualifiziert haben. Doch was ist unter den Bedingungen von "Corona" schon normal. Wir sind froh, dass trotz Einschränkungen, die einzuhalten waren, sich wenigstens die Schüler/innen der Klassenstufen 5, 6, 7 und 8 dem Wettbewerb stellen konnten. Die Rahmenbedingungen dafür konnten am Humboldt-Gymnasium geschaffen werden. Doch die Regeln der Pandemie forderten bei der Durchführung der Mathematikolympiade auf Kreisebene in diesem Jahr auch hier "Opfer". So konnte der Wettbewerb nicht an allen Gymnasien durchgeführt werden und blieb auf die unteren Klassenstufen beschränkt.
 
Die Aufgaben der Klassenstufen 5, 6 und 7 waren in diesem Jahr besonders geeignet, um logisches Denken, mathematische Sachverhalte und schulisches Wissen kreativ anzuwenden. Zu erkennen ist das daran, dass Aufgaben vollständig gelöst werden konnten und es oft unterschiedliche Lösungswege und Lösungsdarstellungen gab. Die Entkopplung von Unterrichtsstoff ist damit gelungen.  
 
Ein Beispiel aus der Klassenstufe 5 möge das illustrieren:

 

Die Aufgabe wird nach Abschluss aller Wettbewerbstermine veröffentlicht.

So nutzten die Schüler die zur Verfügung stehende Zeit voll aus. Am Ende gab es zahlreiche interessante und richtige Lösungen. Die Aufgabenlösungen wurden noch am selben Nachmittag von den Mathematiklehrern/innen kontrolliert und bewertet. Dafür herzlichen Dank. Für die Schaffung eines angenehmen und den Wettbewerb fördernden Organisationsrahmen gilt unser Dank Frau Wrede. Bleibt zu hoffen, dass dieser Wettbewerb, der in diesem Jahr sein 60. Jubiläum begeht, unter normalen Bedingungen noch eine lange Zukunft haben kann.
Die Ergebnisse werden über das DSB veröffentlicht.
 
Die Urkunden und Preise der Schule werden vom Schulleiter und der Fachschaftsleiterin überreicht.
Alle Sieger/innen und Platzierte erhalten außerdem die Möglichkeit, die Aufgaben und gefunden Lösungen ihren Mitschülern/innen vorzustellen. Vielleicht fördert das Spaß am Knobeln. Mathematik ist "cool", auch wenn es nicht immer zugegeben wird.

 

Zurück