Frag nicht mich - frag dich!

2019-02-27 17:13 von HLudewig

 

Unter diesem Motto steht der diesjährige Nachwuchswettbewerb, dessen Ziel es ist Jugendliche für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern, Talente zu finden und zu fördern. Am 26.02.2019 fand dazu der Regionalwettbewerb in den Sparten „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ für Nordthüringen an der Hochschule Nordhausen statt. Eine Vielzahl spannender Projekte wurde präsentiert.

 

Auch Schüler unseres Gymnasiums stellten den Juroren vor, womit sie sich in den letzten Wochen und Monaten intensiv auseinandersetzten. Lilly Gehrmann (Kl. 7) beschäftigte sich mit „Fruchtigen Batterien“, Luca Hoffmann , Florian Hensel und Lasse Schneeberg (Kl. 11) experimentierten mit „Pneumatischen Muskeln und Möglichkeiten ihrer Nutzung als Alternative zu herkömmlichen pneumatischen Antrieben“, „Grätzelzelle-Alltagstauglich?“ fragten Tilman Kühne und Thomas Rieger (Kl. 12) und eine „Handreichung für den Einsatz des CAS-Rechners im Chemieunterricht der Oberstufe“ erstellten Luise Engel, Tilman Kühne und Max Groschke.

 

Bei der Preisverleihung im Anschluss an den Wettbewerb wurden die Projekte gewürdigt und die besten Arbeiten prämiert.

Im Bereich Technik errangen Luca Hoffmann, Florian Hensel und Lasse Schneeberg einen 2. Platz. Erste Plätze errangen Tilman Kühne und Thomas Rieger im Bereich Arbeitswelt sowie Luise Engel, Tilman Kühne und Max Groschke im Fachbereich „Chemie“. Diese 1. Plätze berechtigen zur Teilnahme am Landeswettbewerb in Jena.

 

Wir gratulieren allen Jungforschern zu den Leistungen und wünschen den Teilnehmern des Landeswettbewerbs viel Erfolg.

Zurück