Letzter Aufruf für Flug ABI 2018 in die Freiheit

2018-06-21 19:10 von UBlaschka

Letzter Aufruf für Flug „ABI-2018 in die Freiheit“

Humboldtgymnasium feierte ökumenischen Abiturgottesdienst

Das Abitur ist geschrieben, die Abiturienten bekommen ihre Zeugnisse. Jetzt heißt es also: Koffer packen, denn eine neue Reise steht an! Aber was nehme ich mit? Was packe ich in meinen gedanklichen Koffer für die nun beginnende Reise in einen neuen Lebensabschnitt?

Diese Frage war Mittelpunkt des Abiturgottesdienstes des Humboldt-Gymnasiums am 15. Juni. Dafür verwandelte sich die HERZSCHLAG-Jugendkirche für eine Stunde in einen Flughafen.

Die Durchsagen schallten durch das Gebäude, an der Gepäckausgabe herrschte reinstes Chaos.

Also: Koffer bei sich behalten! Nicht im Trubel verlieren! Aber wie?

Die Antwort darauf gab Kaplan Andreas Kruse. Er riet, das richtige Gepäck mitzunehmen und gab während seiner Predigt Einblick in sein ganz eigenes. Ein Stethoskop, ein kleiner Engel und eine Flasche voller Lebensfreude sei immer mit dabei, so Kaplan Kruse.

Der Gottesdienst war ein großes Gemeinschaftswerk: In alter Tradition bereiteten die Religionskurse der Klassenstufe 11 den Gottesdienst für die „Zwölfer“ vor. Theater und Technik, Geschenke (gebastelte Kofferanhänger) und Gebet sind ja nicht von allein gemacht! Dazu unterstützte die Jugendschola des Doms unter Leitung von Kirchenmusiker Thomas Hofereiter den Gottesdienst musikalisch.

Die Abiturientinnen und Abiturienten erlebten einen eindrucksvollen Gottesdienst, an dessen Ende jeder Absolvent persönlich gesegnet wurde. Mit dem Segen Gottes und dem richtigen Gepäck kann es nun losgehen. Auf geht’s Zwölfer! Auf in die Freiheit!

 

Arvid Büntzel und Matti Keßler (Fotos) für die Schülerinnen und Schüler der Religionskurse Klasse 11

Zurück