Auswertung Känguru der Mathematik 2012

2012-06-04 13:41 von CWrede

Bereits zum 18. Mal hat der Känguruwettbewerb in Deutschland stattgefunden. Die Teilnehmer kamen aus mehr als 9000 Schulen, wobei Nordrhein-Westfalen besonders stark vertreten war, gefolgt von Bayern und Niedersachsen.

Insgesamt 271-mal wurde die volle Punktzahl (150 Punkte) erreicht. Beim Blick auf die Preisgrenzen ist ersichtlich, dass die 2012er-Aufgaben im Schwierigkeitsgrad mit den 2011er-Aufgaben vergleichbar waren. Etwas einfacher und zugänglicher waren die Aufgaben in den Klassenstufen 5 und 6, das ist erfreulich und wird im nächsten Jahr wieder angestrebt.- Preise sind wie in den vergangenen Jahren Bücher, Experimentierkästen und Spiele.

An unserer Schule haben sich in diesem Jahr 107 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 am Wettbewerb beteiligt.

4 Schüler haben die magische Grenze von 100 Punkten geknackt:

Paula von Biela (100 Pkt., Klassenstufe 6) erhält einen 3. Preis

Benedikt Berger (101,25 Pkt.) und Dennis Schewe (102,25 Pkt.) beide Klassenstufe 8

Konstantin Wrede (123,75 Pkt., Klassenstufe 8) erhält einen 2. Preis

Der weiteste Kängurusprung (größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Aufgaben) unserer Schule ist in diesem Jahr Konstantin Wrede gelungen. Dafür erhält er das Känguru T-Shirt 2012.

Alle Teilnehmer erhalten in diesem Jahr das Spiel „Kubra“ sowie ein Heft mit den Aufgaben und Lösungen dieser Runde.

Im nächsten Schuljahr soll der Wettbewerb ausnahmsweise nicht am 3. Donnerstag im März sondern voraussichtlich am 10. April stattfinden.

Zurück