Bronze nach 12-Stunden-Wettkampf

2022-07-02 10:11 von MRäcke

 

Platz 3 beim Landesfinale Leichtathletik

 

Einen langen Tag hatte unsere Leichtathletik-Auswahl (WK 2, geb. 2005/08) am 30.06.2022 beim Landesfinale des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“. Bereits 7.00 Uhr startete die 2,5-stündige Busfahrt nach Ohrdruf und dem Zustieg weiterer Teams. Im Goldbergstadion warteten bereits unsere direkten Gegner aus Ilmenau, Neuhaus und von den Sportgymnasium Erfurt sowie Jena.

 

In der 4x100m-Staffel gelang Timon Rotter, Johannes Schumann, Till Großer und Mervan Catovic gleich am Anfang ein solides Ergebnis.

 

Auch bei den folgenden Disziplinen traten unsere Jungs als Mannschaft auf und feuerten sich, bei im Laufe des Tages immer heißer werden Temperaturen, gegenseitig zu einigen Höchstleistungen an:

 

Als Youngster glänzte der 7klässler Henrik Frömmel mit hohen Sprüngen und starken Stößen mit der schweren 5kg-Kugel.

 

Im 100m-Sprint gelangen Florian Happ (11,86 sec) und Mervan Catovic (12,46 sec.) schnelle Zeiten.

 

Im Weitsprung überwanden mit Elias Unger, Till Großer und Mervan Catovic alle unsere 3 Starter die 5m-Marke.

 

Starke Speerwürfe gelangen Florian Happ, Timon Rotter und Franz Hahn. Hinter den dominierenden Werfern aus Jena (u.a. unser ehemaliger Schüler Finn Fischer) errangen wir hier den zweiten Platz.

 

In der Mittagshitze überstanden unsere 800m-Läufer Till Großer, Timon Rotter und Elias Unger diese Charakterprüfung erfolgreich.

 

Bester Punktesammler im Team war Florian Happ, der im Sprint, Speerwerfen und Kugelstoßen überzeugte.

 

Mit einer starken Leistung im Hochsprung 1,64m (1,68m nur hauchdünn verfehlt) verabschiedete sich der 2005 geborene Franz Hahn aus dem Team, da er in der kommenden Saison in dieser Wettkampfklasse nicht mehr startberechtigt ist. „Danke Franz“ für viele Jahre Höchstleistungen in der Humboldt-Leichtathletik.

 

Am Ende konnte der 3. Platz in der Mannschaftswertung gefeiert werden. In der Punktewertung lagen wir deutlich hinter dem Sportgymnasium Jena, aber ganz knapp nach der Sport-Eliteschule Erfurt und klar vor den anderen „normalen“ Schulen.

 

Gegen 19.00 Uhr waren unsere Humboldt-Helden nach diesem langen, aber erfolgreichen Wettkampftag wieder zu Hause.

 

Zu unserem Bronzeteam gehören: Henrik Frömmel 7/2, Mervan Catovic 9/3,  Elias Unger 9/3, Johannes Schumann 9/1, Timon Rotter 10/2, Florian Happ 10/1, Till Großer 10/1, Franz Hahn 10/2

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Zurück