„I can!“ Humboldtianer beim Triathlon 2019 in Nordhausen

2019-08-23 18:22 von KSchanz

Während die meisten Humboldtianer das vorletzte Ferienwochenende mit Erholung bringenden Maßnahmen verbrachten, trafen sich die Stammgäste des Scheunenhof Triathlons am Samstag in Sundhausen. Gerade für die Schüler und die Einsteiger sollte sich das Wetter suboptimal gestalten. Wellengang und Seitenwind erschwerten vor allen die ersten beiden Disziplinen. Das kann einen Freiluftsportler natürlich nicht davon abhalten, seiner Lieblingsbeschäftigung nachzugehen.

Emma Winzler, Thilo Kühne, Georg Höpker und Bjarne Teihs, die in der Altersklasse Jugend B starteten,  zeigten gute und sehr gute Leistungen. Laetitia Konschak erkämpfte sich in der Altersklasse Schüler B verdient die Silbermedaille. Ihr Trainingskamerad und Humboldt-Newcomer Laurent Winzler schaffte es auf den 4. Platz.

Auch bei den Staffelwettkämpfen konnten sich die Humboldtianer sehen lassen. Die frisch gebackenen Abiturienten Lisa Knauer und Tilman Kühne gewannen mit ihrem Radfahrer die Einsteigerversion vor dem Triplett Richard Pauluhn, Benedict Völker und Franz Rensing auf Platz 2. Das jüngste Staffeltrio mit Carla Höpker, Franz Stäter und Gerda Jugert erreichte einen bravourösen Platz 5.

Mit „Yes, I can!“ sollte es bei Bilderbuchwetter am Sonntag weiter gehen. Während die meisten der eben genannten als Helfer an der Strecke die Veranstaltung zusammen mit ihren Eltern tatkräftig unterstützten, versuchte Abiturient Tilman Kühne bei seinem Debüt über die Ican64-Strecke die Flucht nach vorn. Nachdem Tilman als Erster aus dem Sundhäuser See gerannt kam, konnte er auf dem Rad seinen Vorsprung sogar auf mehr als drei Minuten ausbauen. Die reichten leider trotzdem nicht, um den Sieg nach Hause zu laufen. Entschieden wurde, einmal mehr, in der allerletzten Runde... Gesamtplatz 2 und 1. Platz bei den Junioren sind bei seiner ersten Teilnahme über die olympische Distanz trotzdem „der Hammer“!

Fotos: Keil / Höpker / Schanz

Zurück