Sportass-Ehrung

2018-10-29 21:47 von MRäcke

 

Es wurde die erhoffte Gala - stilvoll und unterhaltsam.

 

Schulleiter, Sportlehrer und Ehrengäste führten durch das Programm. Schlag auf Schlag wechselten sich Großbildprojektionen von Schulsporthöhepunkten, eindrucksvolle Tänze, musikalische Saitensprünge und natürlich die Ehrungen ab. Die in der prall gefüllten Aula versammelte Schulsportgemeinschaft hatte gute Gründe zum Zuhören, Zusehen, Lachen, Jubeln…

 

Bezogen auf das vergangene Schuljahr konnten sich Lenka Krist (6/2) und Elias Unger (6/3) über die Auszeichnung als „Durchstarter“ freuen.

 

In der Königsdisziplin „Sportass des Jahres“ erhielten Luca Bendel (9/1), Marco Ostmann (10/3), Dominik Rogge (11) sowie Andrea Krist (9/2), Luise Weber (10/1) und Kim Hahnemann (11) schicke Glaspokale.

 

Als besten Mannschaften wurden die Leichtathletinnen der Wettkampfklassen 3 & 2 sowie die Bundesfinal-Schwimmerinnen, wie alle Sportasse, mit dem schuleigenen Sportass-Medaillon ausgezeichnet.

 

„Joker“ stehen in unserem „Sieger-Kartenblatt“ für Sonderpreise. Diese gingen an den Leichtathletik-Kampfrichter Johannes Schwarzkopf (Klasse 10) und den 800m-Schulrekordler und Cross-Zeitschnellsten Theo Reichert (Klasse 12). Als Foto-Champion wurde Christoph Keil (Lehramtsstudent und Praktikant am Hum-Gym) geehrt, der Schulsportwettkämpfe in starken Bildern festhielt und teilweise auch die Fotos zu diesem Artikel lieferte. Die gesamte Veranstaltung wurde auch von der Mediengruppe der 6/3 in Film und Foto festgehalten.

 

Musikalisch begeisterte Frederike Gäßlein (7/1), begleitet von ihrem Vater, mit toll interpretierten Songs von Clueso, Silbermond und Cro. Eingerahmt wurde die Gala von zwei beeindruckenden Tänzen von Schülerinnen der Klassen 5-9.

 

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Förderverein für die Finanzierung dieser 17. Humboldt-Sportass-Ehrung.

 

Zurück